Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
FACEBOOK
 
lkjhnb
 
 

 

iuzhgtf

 

 
 

1893

24.Februar Gründung des „Turnverein Goldbach“

1901

Umbenennung in „Arbeiterturnverein Goldbach“

Bis 1927

Wird überwiegend Gerätturnen und Kraftsport betrieben

Ende der 20-iger Jahre

Gründung der ersten Handballmannschaft

1927

Bau eines Spielfeldes in Goldbach durch den „Arbeitersportverein“ in Eigenleistung

1933

Zusammenführung des „Arbeiterturnvereins“ und des „Arbeitersportvereins“ zum „Turn- und Sportverein Jahn 1913 Goldbach“

Bis 1939 (Kriegsbeginn)

Handballspielbetrieb mit je 2 Männer- und Jugendmannschaften

1946

Wiederaufnahme des Handballspielbetriebes durch Kriegsrückkehrer und junge Sportfreunden

1951

1.Männermannschaft wird Nordthüringer Bezirksmeister im Großfeldhandball

1951

Beginn 60-iger Jahre

Bildung des ersten, noch heute bestehenden Kegelklubs, der sich auf zwei privat betriebenen Einbahnanlagen in Goldbach betätigte

1965

Zusammenschluss mit dem „Sportverein Hochheim“

1967

1.Männermannschaft wird Bezirksmeister im Großfeldhandball in einem spannenden Finale gegen Arnstadt in Ohrdruf

1967

Aufstieg der 2.Männermannschaft in die Bezirksliga

Ab Ende der 60-iger Jahre

Spielbetrieb wird nur noch im Hallenhandball betrieben

Mangels eigener Halle wurden alle Spiele „auswärts“ ausgetragen

1971

Bezirksmeister im Hallenhandball

Aufstieg in die DDR-Liga im entscheidenen Spiel gegen die TSG Calbe in der Dessauer ZAB-Sporthalle nur knapp verfehlt (13:17) 

1972

Einweihung der Zweibahn-Asphalt-Kegelbahn in der Bornklinge

1975

Bezirksmeister im Hallenhandball

1977

Bezirksmeister im Hallenhandball

1979

Günter Guldenschuh Kreiseinzelmeister der Herren im Kegeln mit 826 Holz

1974-1982

Bau einer Sporthalle in Goldbach in Eigenleistung und Feierabendarbeit

1982

Start zur ersten Bezirksligasaison (Handball) in eigener Halle

1985

Erste Automatikaufstellanlage auf der Kegelbahn erhält Einzug

1987

Trennung vom „Sportverein Hochheim“

1987

1988

Die Kegler gewinn den Landespokal

1990

Fahrt der 1. und 2.Männermannschaft nach Goldbach bei Aschaffenburg zu einem Freundschaftsspiel gegen den TV Goldbach

1991

1.Männermannschaft wird Bezirksmeister und steigt in die „Oberliga Thüringen“ auf

1993

1.Männermannschaft wird Thüringenmeister und steigt die die Regionalliga auf

1993 1993-1

 

Bei der Sportlergala des Landkreises Gotha wird die 1.Männermannschaft zur „Mannschaft des Jahres 1993“ gekührt

Sportgala

 

Der Sportverein feiert sein 100 jähriges Bestehen mit dem Topspiel gegen die Traditionsmannschaft der Handball WM 1978

 

efgb

1994

Die Abteilung Frauensport wird ins Leben gerufen

 

3we4rgt

1996

Vorbereitungsspiel der 1.Männermannschaft gegen den damaligen Bundesligisten TV Großwallstadt am 16. August

1996

Die Abteilung Kegeln wird Thüringer Vereinsmeister bei den Herren

Saison 1996/1997

Die C-Jugend um Ronald Andreas wird zwei Spieltage vor Saisonende Thüringenmeister

ßüä

1998

Anhebung des Daches der Kegelbahn auf normale Deckenhöhe 

Abstieg der 1.Männermannschaft aus der Regionalliga in die „Oberliga Thüringen“

 

Verschmelzung SV Blau-Weiß 1893 Goldbach e.V.

und SV Eintracht Hochheim zum

SV Blau-Weiß 1893 Goldbach/Hochheim e.V.

 

trgzh

1999

Günter Guldenschuh Kreiseinzelmeister der Senioren im Kegeln mit 835 Holz

2000

Günter Guldenschuh Kreiseinzelmeister der Senioren im Kegeln mit 859 Holz und Landeseinzelmeister der Senioren mit 868 Holz

Michael Bachmann wird Kreiseinzelmeister der Junioren im Kegeln mit 1635 Holz

2001

Erneuter Thüringenmeister und erfolgreiche Aufstiegsspiele zur Regionalliga

2001

 

Die A-Jugend um die Trainer Baechler wird 3.Platz in der Thüringenliga

2001-1

Die A-Jugend machte sich nach der Saison auf den Weg zum Balaton zur Abschlussfahrt und nahmen dort am Balaton-Cup in Veszprem teil

Saison 2001/2002

Einjähriges Gastspiel in der neu gegründeten „Regionalliga Mitte“

Die 4.Handballmannschaft wird zum elften Mal in Folge Kreismeister

2002

Seit 2002

1.Männermannschaft spielt erfolgreich in der „Oberliga Thüringen“

2002

Die Kegler feiern 30 Jahre Kegelbahn mit einem rauschenden Fest

Henry Cyranka wir 1.Platz bei der Wahl zum wertvollsten Kegler im Kreisfachverband

2003

Der Sportverein feiert in einer Festwoche sein 110-jähriges Bestehen

2004

Beginn der längst Umbauarbeiten der Goldbacher Sporthalle

Die A-Jugend um Trainer Jens Merten wird Vize-Landesmeister

2004

2005

Feierliche Eröffung und Namensgebung der neuen „Nessetalhalle“ am 21.Augsut 2005

2005

Saison 2005/2006

Klaus Kirst wird Kreiseinzelmeister der Senioren mit 832 Holz

1.Handballmannschaft wird Vizemeister und die A-Jugend 3.Platz in der Oberliga-Thüringen

Die von Stefan Juhnke trainierte A-Jugend wird auf den 2.Platz der Wahl zur „Mannschaft des Jahres“ des Landkreis Gotha gewählt

th zujk,i

 

Die 1.Handballmannschaft trifft in einem Testspiel auf die Junioren - Nationalmannschaft aus Qatar

ijuh

2006

Aufstieg der 1.Kegelmannschaft in die Landesklasse

Saison 2006/2007

Der HSV Bad Blankenburg reist als Tabellenerster in die Nessetalhalle und fährt als Tabellenvierter nach Hause!

Die Blau-Weißen werden durch ihren Sieg noch Dritter

trgf okij

 

Die 3.Handballmannschaft wird Bezirkspokalsieger des HFA West in einem spannenden Spiel gegen den ESV Gotha

hzg

 

Die A-Jugend wird unter Leitung von Stefan Juhnke Vize-Thüringenmeister

tzuio

 

Die E-Jugend wird Thüringer Vizemeister

zghnb

2007

Nachdem die deutsche Handballnationalmannschaft Weltmeister im eigenen Land wurde, hat die Abteilung Handball als „Heiner Brand“ am Rosenmontagsumzug in Hochheim teilgenommen

uhz

Saison 2007/2008

Die B-Jugend um das Trainergespann Sutor/Fischer erringt den 3.Platz in der Thüringenliga

2008

Eröffnung des Sportplatzes mit Beachhandball-Feld in Hochheim

hz

 

Sportgala des Landkreises

Die 1.Handballmannschaft wird als „Mannschaft des Jahres“ bei der geehrt

u7zt

Siegmar Cott wird als „Verdienstvoller Sportfreund“ ausgezeichnet

2009

Sportgala des Landkreises

Ernst Walter wird als „Verdienstvoller Sportfreund“ ausgezeichnet

Andrea Huschenbett, die Leiterin unserer Frauensportgruppe erhält die Ausziechnung „Der Schaffer“

67u8io

Saison 2009/2010

Die E-Jugend wird ungeschlagen Meister der Verbandsliga Staffel West

56t7z

 

Auch die D-Jugend wird Meister in der Verbandsliga Staffel West

edfgh

2010

Die erste Mädchenhandball-Mannschaft trifft sich zum Training

qwesdf

Die B-Jugend wird mit 22:2 Punkten Landesligameister

Sportgala des Landkreises

Bernhard Sinsel wird vom KSB Gotha und dem Landkreis Gotha mit dem „Ehrenpreis 60+“ ausgezeichnet

Saison 2010/2011

Die D-Jugend wird erneut ungeschlagener Meister in der Verbandsliga Staffel West

sdf

2011

Sportgala des Landkreises

Elsbeth Guder erhält die Auszeichnung „Verdienstvoller Sportfreund

Der Ernestiner SV Gotha und der SV Blau-Weiß Goldbach/Hochheim beginnen im Jugendbereich als JSG Moskitos einen gemeinsamen Spielbetrieb

2012

Die Kegelbahn wird von Asphaltbelag auf eine Plattbahn mit Kugelrinne umgebaut

Der Ernestiner SV Gotha und der SV Blau-Weiß Goldbach/Hochheim entscheiden sich für den Zusammenschluss

hztrg

2013

Die 1.Männermannschaft wird ungeschlagen Thüringenmeister und steigt die die „Mitteldeutsche Oberliga“ auf

rt uzhtg

 

Die 2.Männermannschaft wird Landesligameister, scheitert aber bei den Relegationsspielen gegen Könitz/Saalfeld am Aufstieg

4r5t6

Sportgala des Landkreises

Die 1.Männermannschaft wird vom Landkreis Gotha zur „Besten Mannschaft 2013“ gewählt

ßk

 

Saison 2013/2014

Die 2.Männermannschaft holt sich den Landesligatitel und steigt in die Thüringenliga auf

Saison 2014/2015

Die B-Jugend und die C-Jugend erringen jeweils den  3.Platz in der Thüringenliga

Die D-Jugend wird Staffelsieger und sichert sich im Turnier um den Landesmeister in Behringen den 3.Platz

sd

 

2015

Die 1.Männermannschaft holt unter Leitung von Trainer Stefan Juhnke den Thüringer Landespokal in einem heißen Finale gegen den HSV Ronneburg

hb lkj

 

Die 1.Kegelmannschaft wird 2.Platz beim Thüringenpokal

sder

 

Sportgala des Landkreises

Siegmar Frech erhält die Auszeichnung „Verdienstvoller Sportfreund“

2016

Goldbach und Gotha beenden die gemeinsamen Spielgemeinschaften

Goldbach behält den Beiname „Hornets“ und schickt 2 Männermannschaften und 3 Jugendmannschaften an den Start

Der Clubweltmeister „Füchse Berlin“ besucht uns in Goldbach und absolvieren ein Training in der Nessetalhalle

7uzthg

 

Bärbel Engelhardt aus der Abteilung Kegeln nimmt an den deutschen Meisterschaften teil

bv

2017

Im Sommer 2017 feiert der Sportverein „45 Jahre Kegelbahn an der Bornklinge“

Die 2.Handballmannschaft mit Trainer Sebastian Juhnke erringt 3.Platz in der Verbandsliga Staffel 3

zgv

 

Beginn einer Kooperation mit dem SV Town&Country Behringen/Sonneborn im A-Jugendbereich

Die B-Jugend belegt in der Landesliga den 3.Tabellenplatz unter dem Trainergespann Glief/Häring

b

 

Die C-Jugend wird ungeschlagener Landesligameister

c

 

Die gemischte Jugend E holt sich den Bronzeplatz in der Verbandsliga Staffel 5 unter Trainergespann Müller/Töpfer

0op9ikuj

2018

Die Kegelbahn bekommt ein neues Steuerungs- und Anzeigesystem

Die 2.Handballmannschaft wird erneut 3.Platz in der Verbandsliga Staffel 3

sdf

In der A-Jugend kooperiert der Verein nun mit dem SV T&C Behringen/Sonneborn – die Jungs starten unter dem Name „JSG Hainich/Nessetal“

wed

Die B-Jugend um das Trainergespann Röser/Glief wird 3.Platz in der Thüringenliga

Der Sportverein feiert in einer Festwoche vom 22.-27.05.2018 sein 125jähriges Jubiläum

54rtg