Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
FACEBOOK
 
lkjhnb
 
 

 

iuzhgtf

 

 
 

2.Männer: Eine Leistungssteigerung muss her

26.09.2019

Goldbach/Hochheim II gastiert bei Eintracht Eisenach 

 

Nach der herben 17:29 Auftaktniedelage gegen den Landesliga-Absteiger SG Oberdorla/Görmar steht nun das erste Auswärtsspiel für die Verbandsligisten der Blau-Weißen an. Sie gastieren am Sonntag ab 16 Uhr bei FSV Eintracht Eisenach.

 

Beide Mannschaften sind nicht wie gewünscht in die Saison gestartet und mussten jeweils eine Niederlage hinnehmen. Die Männer der Eintracht waren im ersten Spiel beim Absteiger in Wutha-Farnroda-Farnroda gefragt. Mit 24:23 gingen jedoch die beiden Pluspunkte an den SV Petkus Wutha-Farnroda-Farnroda. Die Eisenacher belegen somit den siebten Rang der Verbandsliga-Tabelle. 

 

Bester Werfer auf Seiten der Wartburgstädter waren Lukas Bärschneider mit sechs Toren und Patrick Kowalske mit vier Treffern. 

 

Die Blau-Weißen hingegen lieferten sich nicht so einen heißen Fight wie die FSV`ler in Wutha-Farnroda. Man startete zwar gut in in Partie gegen die SG Oberdorla/Görmar, doch dann kam man völlig aus dem Tritt und so gut wie nichts funktionierte mehr. Es hatte den Anschein, als würde das Zusammenspiel der Hornissen nicht so recht funktionieren. Großer Lichtblick beim ersten Heimspiel war Jungspund Paul Munkelt im Tor der Hornets. Er zeigte tolle Paraden und sorgte dafür, dass die Goldbach/Hochheimer nicht noch mehr untergehen. Am Ende gingen die beiden Punkte mit den Gästen in die Vogtei. 

 

Wenn man nun am kommenden Spieltag in Eisenach bestehen will, dann muss es zu einer deutlichen Leistungssteigerung im Team kommen und auch das Zusammenspiel muss deutlich besser funktionieren. 

 

In der abgelaufenen Spielzeit holten sich die Hornissen im Hinspiel mit 28:25 die Punkte in Goldbach und der FSV mit einem 30:25 die Zähler im Rückspiel in Eisenach.  Beide Teams waren im letzten Jahr zuhause eine Macht und nur wenige Gegner konnten in der heimischen Halle punkten. 

 

Ob man in dieser Spielzeit die Punkte aus der Wartburgstadt entführen kann bleibt offen und die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Partie freuen. 

 

Angepfiffen wird das nächste Punktspiel unserer Zweiten um 16 Uhr durch die Unparteiischen Lintz/Schwarz. Aufgrund der Hallensperrung der Jahn-Sporthalle findet das Spiel in der Werner-Aßmann Halle statt.