Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
FACEBOOK
 
 
 

 

 

 
 

1.Männer: Heimspielauftakt gegen die Macht aus dem Wieratal

13.09.2018

Für die Thüringenliga-Hornissen beginnt am Samstag, den 15.09.2018, mit dem Spiel gegen den LSV Ziegelheim die Heimspielsaison 2017/2018. In der Thüringenliga oder auch früher Oberliga Thüringen hat diese Partie Tradition. Sowohl in der Nessetalhalle, als auch in der Wieratalhalle, erlebten die Fans und Anhänger beider Lager immer spannende Partien.

 

Die für den 2.Spieltag geplante Partie gegen den LSV Ziegelheim ist gleich  ein harter Brocken für die Blau-Weißen. In der vergangenen Spielzeit verloren wir zuhause mit 20:24 und in der Wieratalhalle mit 27:24. Alle vier Punkte gingen somit auf das Konto der Ostthüringer. Diesmal soll dies aber anders laufen. Nach dem guten Saisonstart beim Aufsteiger in Arnstadt, wo die Hornets mit 19:26 gewannen, wollen sie nun auch gegen die Männer von Trainer Torsten Urwank punkten.

 

Die Goldbach/Hochheimer Männer belohnten sich am abgelaufenen Spieltag für ihre durchaus überzeugende Leistung. Zwar stand mit der SG Motor Arnstadt/Plaue „nur“ der Aufsteiger mit auf der Platte, aber dennoch wollte man sich gut präsentieren und einen Sieg einfahren. Dies gelang den Hornets sehr gut. Gleich zu Beginn lag man schnell mit 2:7 und 5:12 vorn. Die Abwehr und vor allem der Innenblock mit den Neuzugängen Alexander Sturz und Daniel Bohrt arbeitete hart und erkämpfte sich Bälle. Die herausgespielten Konter wurden anfänglich nicht am gegnerischen Keeper vorbeigebracht. Doch im Positionsangriff lief bei den Blau-Weißen viel zusammen. Die eingeübten Spielzüge wurden reihenweise im Tor untergebracht. Auch Abpraller landeten immer wieder im gegnerischen Gehäuse. Zur Pause führte man 7:12. Nach dem Pausentee konnte man sich weiter absetzen. Den Arnstädtern gelang über 11 Minuten hinweg kein einziges Tor, sodass die Hornissen weiter auf 7:17 (42.Minute) davonzogen. Ab der 50.Spielminute wechselte Trainer Oliver Taubert noch einmal kräftig durch. Alle Spieler kamen so zu ihren Einsatzzeiten. Am Ende standen mit einem 19:26die ersten zwei Pluszähler auf dem Konto der Hornets. Bis dato bedeutet das den ersten Tabellenplatz in der Thüringenliga.

 

Die LSV-Männer hatten am letzten Wochenende spielfrei. Aktuell kann man also so noch keine Spielanalyse vornehmen. Doch betrachtet man die absolvierten Testspiele der Grün-Weißen, so sieht man, dass sie nicht zu unterschätzen sind und auch in der laufenden Spielzeit für die eine oder andere Überraschung sorgen werden.

 

Sowohl Fans, also auch Spieler und Trainer können sich also auf eine spannende und mit tollen Toren gespickte Partie in der Nessetalhalle freuen.

 

Angepfiffen wird das erste Heimspiel der neuen Saison um 19 Uhr durch die Unparteiischen Lugauer/Schuster.